"
Die Angst vor der Angst treibt dich der Angst in die Arme.
Helga Schäferling
PanicAttack-01

Panikattacken | Ängste

Es war etwa im Jahr 1990, als ich in eine Phase meines Lebens eintrat, die ich damals als einen Zustand von "dunkler Nacht" erlebte. Nicht erklärbare körperliche Symptome, Atemnot mit furchtbarer Erstickungsangst, Schweissausbrüche, Schlaflosigkeit und innere Unruhe waren meine ständigen Begleiter. Ein Arztbesuch folgte dem nächsten, immer auf der Suche nach einer körperlichen Erklärung für die Symptome.
Dieser Zustand verschlimmerte sich rasant, bis ich nicht mehr in der Lage war das Haus zu verlassen oder gar alleine zu bleiben. Ich terrorisierte mein Umfeld, die Ärzte und klammerte mich geradezu an die Idee einer unheilbaren Krankheit. Bis dann ...

Kommt Ihnen meine Geschichte bekannt vor?

Rückblickend kann ich sagen, dass dieses furchtbare Tal, die endlose Spirale aus Angst und Angst vor der Angst, der Initialfunke war für die grössten und hilfreichsten Veränderungen meines Lebens. Und ich möchte es als eine Art Neugeburt beschreiben. Das Kennenlernen eines dazumals Fremden, der in meinem Körper lebte. Die Panikattacken haben mir das Leben gerettet.

 
Heute möchte ich Ihnen Hoffnung machen. Und Sie ermuntern den ersten Schritt in eine neue Zukunft zu gehen.
Ich möchte Sie ermuntern ihre Angst kennenzulernen.

Das klingt verrückt? Keineswegs.

Unser gesamtes menschliche System (besonders unser Gehirn) ist darauf ausgerichtet, den bestmöglichen Schutz für unser Überleben zu bieten.
Angst ist eine basale und lebensnotwendige Reaktion. Ohne Angst wären wir Menschen vor langer Zeit ausgestorben. Angst schützt uns.

Wenn sich jedoch die Angst verselbständigt, entsteht ein sich selbst nährender Kreislauf. Dort, wo normalerweise wieder ruhige Entspanntheit in unserem Körper und Gehirn herrscht, wenn die bedrohliche Giftschlange sich als harmlose Natter entpuppt hat, verbleibt man in einem Zustand dauerhafter Anspannung.
Irgendwann hat man Angst vor der Angst.

Ich biete Ihnen einen Raum für den ersten Schritt aus dieser Spirale der Angst. Und den zweiten, dritten, vierten ...
Ich begleite Sie mit Verständnis aus erster Hand, Empathie, praktischen Übungen und dem Stärken Ihrer Ressourcen.

In dem Prozess heraus aus der Angst begleite ich Sie mit EMDR Interventionen, Klopfakkupressur (EFT), Übungen des NLP, Neurobiologischem Wissen über die Vorgänge bei Panikattacken und der Arbeit mit inneren Anteilen (Ego States).
Vor allem aber begleite ich Sie persönlich bei Ihrem Weg.

Ich möchte mich abgrenzen von falschen Heilversprechen wie "In vier Stunden frei von Panikattacken". Solche Angebote sind unseriös.

Seriös ist, Ihnen eine integrierende Prozessarbeit in einem geschützten Raum anzubieten. Eine Arbeit der kleinen Schritte, hin zu einer Zukunft jenseits der Angst.
X